Beiträge

Hinweisgeberschutzgesetz

Die Flugbegleiterin, die Missstände bei ihrer Airline öffentlich aufdeckt, kann häufig kurz darauf ihre Sachen packen. Ziel des Hinweisgeberschutzgesetzes ist es, die Hinweisgeber in solchen Situationen besser zu schützen. Menschen, die auf Missstände hinweisen, sollen nicht länger um ihre berufliche Existenz bangen müssen. Denn in den allermeisten Fällen handeln sie mit guten Absichten. Am 17. Dezember 2021 soll das Gesetz in Kraft treten, das den Hinweisgebern mehr Rechtssicherheit verspricht. Was das für deutsche Unternehmen bedeutet, lesen Sie in unserem Blog-Beitrag: